Leni Riefenstahl & Susan Sontag

von Stijn Devillé

Sie könnten kaum unterschiedlicher sein: die Regisseurin und Fotografin Leni Riefenstahl auf der einen Seite, die Schriftstellerin und Intellektuelle Susan Sontag auf der anderen. Eine den Körperkult liebende Nazi-Propagandistin oder zumindest duldende Mitläuferin trifft auf eine jüdische, homosexuelle Kritikerin.

Riefenstahl und Sontag sollen einander treffen. Das Time Magazine feiert Jubiläum und lädt alle Personen, die je den Titel der Zeitschrift geziert haben, zu einer Feier nach New York. Ein Dialog der Vorwürfe, der Zweifel, der Selbstgerechtigkeit, der Selbstzerstörung und der Macht entsteht im Vorfeld.

Riefenstahls Selbstdisziplin, Ehrgeiz, Unbeirrbarkeit und Lebensdrang stehen im krassen Gegensatz zur Kritik der zweifelnden, stets reflektierenden, anklagenden und schwer-kranken Sontag. Ein Treffen zweier starker Frauen, das nie zustande kam, dennoch in seiner Intensität Schatten auf beide Biografien voraus warf. (www.theatertexte.de)

 IM SPIELPLAN
PREMIERE!
Sa., 09.05.20
20:00 Uhr
Kulturverein Platenlaase
Platenlaase 15 29479 Jameln
05864-558 / www.platenlaase.de

Es spielen:

Leni Riefenstahl: Kerstin Wittstamm

Susan Sontag: Carolin Serafin

Regie: Caspar Harlan

 

Aufführungsrechte Drei Masken Verlag München