Porträts der Freien Bühne Wendland, Caspar Harlan

Caspar Harlan

Ich habe kurz Theaterwissenschaften studiert, aber das Studium zu Gunsten der praktischen Theaterarbeit abgebrochen.

Während und nach dem Studium habe ich mehrere Jahre an verschiedenen Bühnen als Techniker, Beleuchter, Regieassistent, Dramaturg, Regisseur und Schauspieler gearbeitet. In dieser Zeit auch Kinderstücke geschrieben, inszeniert und gespielt.

Ab 1977 war ich an über 100 kurzen und längeren Film- und Fernsehproduktionen, hauptsächlich im Bereich Kinder und Jugendprogramm, als Regisseur und Autor aber auch als Schauspieler, Produzent und Kameramann beteiligt.

Preise:

1982: 3. Platz beim Prix de Jeunesse für Unterhaltung mit dem Film „AM WANNSEE IST DER TEUFEL LOS“

1996: The 24th JAPAN PRIZE für „SCHULFREI“

In den letzten Jahren inszenierte ich u. a. eine Reihe von Klassenspielen und habe im Kulturverein Platenlaase inszeniert und gespielt. Ich bin Gründungsmitglied der Freien Bühne Wendland und habe EMMAS GLÜCK nach dem Roman von Claudia Schreiber für das Theater adaptiert und inszeniert.

Weitere Stücke mit der Freien Bühne Wendland:

  • Schweinehirtentraum – Regie/Schauspiel
  • Käpt`n Lüttich und Baby Dronte – Regie/Schauspiel
  • Ist das die Liebe – Regie/Schauspiel
  • und Wirt in: Heimatlos-bayrische Wirtshausoper in einem Rausch
  • Der Hund in: Der Hund mit dem gelben Herzen von Jutta Richter
  • Die Eisprinzessin – Regie
  • Geschichte einer Tigerin – Regie
  • Die Tochter des Ganovenkönigs - Regie & Schauspiel
dsc_2588
hund0437-683x1024-5-1
dsc_2878
DSC_9162

Fotos: Annett Melzer, Marion Kollenrott